Torzhok

Rund 230 km nördlich von Moskau befindet sich der Helikopterstützpunkt Torzhok. Beheimatet ist dort das 344th TsBP i PLS Combat Training and Aircrew Conversion Centre. Dem unterstellt ist das 696th IIVP Instructional and Research Helicopter Regiment, welches folgende Muster fliegt und damit Besatzungen ausbildet: Mil Mi-24P/PN Hind-F, Mil Mi-28N Havoc, Ka-50 Hokum-A, Mil Mi-8MT/MTV und Mil Mi-26 Halo.
Am 20. August besuchten wir den Stützpunkt, erneut mit der Information Flugbetrieb aufnehmen zu können. Wer die früheren Berichte über Russland gelesen hat, der weiss nun aber, dass es immer etwas anders kommt..So war es auch diesmal wieder. Als wir nach knapp vierstündiger Busfahrt in Torzhok angekommen sind wurden wir nett begrüsst und auf die Basis gefahren. Bald hiess es aber wieder, wir könnten nur das Museum sowie die extra aufgestellten Helikopter fotografieren. Keinen Flugbetrieb. Während wir also das spannende Museum und die schön abgestellten Helis geknipst hatten wurde fleissig telefoniert. Und siehe da, es klappte erneut. Für den Nachmittag war Flugbetrieb vorausgesagt und wir konnten dem Geschehen beiwohnen. Vorher wurden wir aber noch von einem Fluglehrer ins Städtchen Torzhok begleitet, wo wir in der Offiziersmesse verpflegt wurden. Damit noch nicht genug. Nach dem Essen gab es noch eine Stadtrundfahrt.
Rechtzeitig waren wir wieder auf der Basis um den Flugbetrieb mit Mi-24 und Mi-8 beobachten zu können. Wir waren direkt am Taxiway aber leider auch im Gegenlicht. Trotzdem entstanden einige interessante Bilder von nicht alltäglichen Helikoptern.
Interessant finde ich die Unterschiede zwischen der Mi-24P (z.B. Bild 1 v.l. zweite Reihe) und der Mi-24PN (z.B. Bild 2 v.l. erste Reihe). Die PN-Version ist speziell für Nachtflüge ausgelegt und hat neben verschiedener zusätzlicher Systeme als markante Unterscheidungsmerkmale verkürzte Flügel sowie ein nicht einziehbares Fahrwerk.

Übersicht 2009