Open Day Meiringen

Am 23. und 24. März 2007 lud das Flugplatzkommando Meiringen zu einem Tag der öffenen Türe ein. Als absolutes Highlight wurden zwei F-16 der belgischen Luftwaffe eingeladen, die dann dank gutem Wetter auf dem Gebirgsflugplatz im Berner Oberland landen konnten. Sie stammten von der 31 Sqn. aus Kleine Brogel, zu der die Staffel 11 gute Kontakte pflegt!
Trotz der sehr schlechten Wetterbedingungen mit Schnefall und tief hängenden Wolken, wurde den rund 6’500 Besuchern an beiden Tagen eine abwechslungsreiche Show, sowohl in der Luft als auch am Boden, geboten.

Jeweils zwei Tiger und zwei Hornet starteten zu einem Trainingsflug über der Schweiz. Nach der Rückkehr ins Berner Oberland erfreuten sie die Zuschauer vor der Landung mit tiefen Vorbeiflügen. Die F/A-18 demonstrierten dann eine funkensprühende Landung mit dem Fanghacken. Anschliessend wurde das Können des Unfallpiketts unter Beweis gestellt, als dieses nach einem Übungsalarm den bewusstlosen Piloten innerhalb kürzester Zeit aus dem Jet bergen musste.
Weiter wurde ein Cougar gewohnt spektakulär präsentiert und es konnte ein seltenes, durch Markus Zürcher geflogenes Display einer PC-9 bewundert werden! Die dynamischen Darbietungen der Luftwaffe fanden jeweils einmal am Vor- und einmal am Nachmittag statt.

Beim nichtfliegerischen Teil der Veranstaltung konnte man nebst dem atraktiven Static Display, Einblicke in die Arbeit der zivilen und militärischen Stellen auf dem Flugplatz, wie zum Beispiel der Flugplatzsicherungstruppen, des Unfallpiketts und der Betriebsfeuerwehr bekommen oder einem interessanten Triebwerkprüflauf an einer F/A-18 beiwohnen.

Der Open Day war trotz des schlechten Wetters ein voller Erfolg und es gelang den Organisatoren, nicht zuletzt dank des abwechslungsreichen Programms, den Flugplatz Meiringen der Bevölkerung etwas näher zu bringen!

Übersicht 2007