Hydroaviasalon 2008, Gelendzhik

Vom 4. bis 7. September fand in Gelendzhik die siebte International Exhibition and Scientific Conference on Hidroaviation als Gidroaviasalon 2008 statt. Gelendzhik liegt an der Schwarzmeerküste, ca. 35 km östlich der bekannten Industriestadt Noworossijsk, und beheimatet ca. 80’000 Einwohner. In der Bucht von Gelendzhik, vis-à-vis der Touristenstadt, liegt das Testgelände von den Beriev-Flugzeugwerken, welches erneut als Ausstellungsort für den Anlass diente.
In zwei grossen Hallen konnten zahlreiche Firmen ihre Produkte der Öffentlichkeit zur Schau stellen. Höhepunkte an allen Showtagen waren sicherlich die Flugvorführungen der verschiedenen Wasserflugzeuge, Helikoptern sowie der beiden russischen Kunstflugteams, den Russian Knights und den Swifts. Beriev demonstrierte die A-42, die Be-200ChS sowie die Be-103 am Boden wie auch im Flug.
Das weltweit einzige turbinenbetriebene Wasserlöschflugzeug Be-200ChS stellte seine Fähigkeiten mit zahlreichen Löschflügen eindrücklich unter Beweis. In kürzester Zeit können bis zu 12 Tonnen Wasser aufgenommen und punktgenau wieder abgeworfen werden. Obschon dieser sehr agile Jet auch bereits einige Male bei Waldbränden in Europa, so z.B. in Portugal oder Griechenland erfolgreich zum Einsatz kam, gibt es zur Zeit noch keine Exportkunden. Dies aufgrund der fehlenden europäischen Zertifikation für diesen Flugzeugtyp. Somit steht die Be-200ChS, welche ihren Erstflug im September 1998 hatte, im Moment nur beim russischen Katastrophenschutz im Einsatz.
Die A-42, aus welcher die Be-200 entwickelt wurde, beteiligte sich auch täglich am Flugprogramm. Der grosse Jet wurde aus der A-40 weiterentwickelt und wird nun als Seenotrettungsflugzeug vermarktet. Exporterfolge z.B. in die USA, konnte Beriev mit dem dritten vorgeführten Wasserflugzeugtypen, der Be-103, bereits vor der diesjährigen Ausstellung feiern.

Zahlreiche Besucher verfolgten bei meist schönstem Wetter und Temperaturen um 30° C die kurzweilige Show über der Bucht von Gelendzhik.
Wir genossen jeweils das interessante Flugprogramm von verschiedenen Standorten aus. An diesem Tag befanden wir uns unter anderem auf einem Bootssteg, ca. 800 m vom Airshowgelände entfernt, um die Wasserflugzeuge aus einem anderen Blickwinkel aufnehmen zu können.

Übersicht 2008